Home » News » Maberzell/Gläserzell II – Marbach/Dietershan II 1:3 (0:2)

Maberzell/Gläserzell II – Marbach/Dietershan II 1:3 (0:2)

Fuldaer Zeitung sagt…

nix.

Wir sagen…

man wollte heute die kleine Serie mit einem weiteren Sieg weiterführen umso mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Gleich von Anfang an übernahm man die Initiative. Das Spiel sah von außen wirklich sehr ansehnlich aus. Hinten stand man dicht und gestaffelt und über die außen kam vor allem mit Tizian Wanko und Korell Öztekin viel Dampf nach über die außen. Das sollte bereits in der 5. Spielminute belohnt werden. Fabian Franke setze sich nach feinem Pass gekonnt durch und erzielte das Vielumjubelte 1:0. Einmal mehr war es Tizian Wanko der den Torhüter immer wieder anlief. Daraus resultierte in der 18. Spielminute ein Eigentor der Marke “Slapstick”. Der Verteidiger der Gäste fühlte sich so unter Druck gesetzt das er den Ball zum Torhüter zurückspielen musste, dieser aber über den Ball trat und die Linie passierte. Das 0:2 in der 18. Spielminute war natürlich Gold wert. Im weiteren Verlauf ergaben sich wieder durch Tizian Wanko sogar die Chance auf das 0:3 aber der Ball versprang. Auch Korell Öztekin und Fabian Franke hatten im Abschluss Pech, so dass es mit einem 0:2 in die Pause ging.

In der Kabine wurde besprochen, dass man es nun selbst in der Hand habe, und man die 3. Punkte unbedingt für den Nichtabstieg benötigt und verteidigen möchte. Leider wurde dies mit einem Nackenschlag direkt nach Wiederanpfiff bestraft. Nach Umstimmigkeiten in der sonst soliden Abwehr erzielte der Gastgeber den 1:2 Anschlusstreffer in der 47. Spielminute. Mehr als ärgerlich und im Grunde genommen auch völlig unnötig gewesen. Nichts destotrotz erholte man sich schnell. Zwar spielte in der zweiten Halbzeit eher der Gastgeber, aber die Chancen blieben Mangelware, auch weil jeder Spieler sich rein hing und das 1:2 verteidigte. Zwar setzte man immer mal wieder Nadelstiche, aber das erlösende 1:3 fiel erst in der 90. Spielminute durch einen Konter den Korell Öztekin einleitete und so Mostafa Mohammed keine große Schwierigkeiten hatte, die 3. Punkte und damit den 1:3 Auswärtssieg einzutüten.   

Aufstellung: L.Franke, Marius Larbig, Romeis, Höhl, Gottschalk, F. Hillenbrand, Marcel Larbig, Wiegel, Wanko, Öztekin, F.Franke

Tore: 0:1 Fabian Franke (5.), 0:2 Niko Hübel (18., Eigentor), 1:2 Matthias Stickel (47.), 1:3 Mostafa Mohammed (90.)

Auswechselspieler: Hillenbrand, Mohammed (55.), Qasim Abdullah (44.)